KAPUTTISIERUNGEN

mobirise.com
Kaputtisierungen wegen angeblichem Hausschwamm

Viele kennen es, die Modernisierungsankündigung flattert ins Haus: wegen angeblichem Hausschwamm soll umfänglich modernisiert werden.  


Siegessicher, dass es keinen Hausschwamm in der Wohnung gibt und auch die sonstigen Modernisierungsmaßnahmen ökonomisch und ökologisch unsinnig sind, habe ich den Kampf aufgenommen, denn die GEWOBAG hat mich auf Duldung aller Modernisierungsmaßnahmen verklagt.


Zum Beispiel:

14 cm Fassadendämmung auf eine 70 cm dicke Außenwand (da EG) / Austausch bester Holz-Fenster aus dem Jahr 2006 gegen neue Plaste-Fenster mit 32% Glasverlust / Geschirrspülanschluss in einer Küche, wo ein solcher nicht reinpasst, da die Küche viel zu klein ist / Starkstromleitungen für eine 30 qm Wohnung / etc.


Es folgten 3 Jahre Gerichtskampf, 2 Jahre leben auf der Baustelle incl. Leitungs-Umbauung meiner Wohnung, erleben, wie die beste Hausgemeinschaft zerbricht, etc.

Nun kam das abschließende Urteil:


ich muss die meisten Modernisierungsmaßnahmen dulden und obwohl es nachweislich, durch richterliches Gutachten, keinen Hausschwamm gibt muss ich für dieses Gutachten bezahlen: Rechnung zum Verfahren insg. 4242,43 € (davon Gerichtskosten: 454,22 €, sowie Gutachter und GEWOBAG-Anwalt: 3788,21 €).


Im November 17 sind nun die Bauarbeiten für die Umsetzung der Modernisierung in meiner Wohnung angekündigt, die Miete wird danach dementsprechend hoch.


Ich werde nicht aufgeben, informiere und unterstütze andere Betroffenen, engagiere mich gegen die Kaputtisierung und kämpfe immer noch.


Leider muss ich die aufgekommenen Kosten bezahlen.

Deine finanzielle Unterstützung - egal wie hoch - hilft. 

Wenn Du mich unterstützen möchtest, gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Persönliche Begegnung.
  2. Bank-Überweisung.  Schick mir eine Email: tina.kitzing@gmx.net für weitere Infos.
  3. Wenn Du ein Paypal-Konto hast, dann bitte unten auf "Spende" klicken. Der Spendeknopf leitet dich weiter zur meine Paypal.Me Seite.
SPENDE